Großer Österreichischer Staatspreis 2008 für Karl Prantl

Wie ich heute mit großer Freude erfahren konnte, erhält Karl Prantl den mit 30.000 Euro dotierten „Großen Österreichischen Staatspreis 2008“. Er wird wenige Tage nach dem 85. Geburtstag des Künstlers, den er am 5. November feiert, überreicht: am 25. November um 15 Uhr in der Aula der Akademie der Bildenden Künste Wien.Karl Prantl, Juni 2008 bei der Vernissage der Kunststudenten aus Bonn- als Abschluss ihres Bildhauersymposions in St.Margarethen   © artstage

Karl Prantl selbst … sähe der Verleihung “ mit gemischten Gefühlen entgegen“, heisst es in der heutigen Presse online und er wird zitiert: „Ich brauche keine Ehrung, wenn mein Lebenswerk im Steinbruch St. Margarethen nicht anerkannt und akzeptiert wird…“
Mich wundert das nicht: im Hinblick auf die jahrzehntelange Ignoranz und Nichtakzeptanz eines Künstlers im eigenen Land – absolut kein Wunder! Mit der hierzulande verbeamteten Einstellung kämpfte Karl Prantl trotz international herausragenden Erfolgen, Bewunderung, Preisen, Ausstellungen  …. seit über 50 Jahren!!!
Ein Bilderbuchbeispiel für das Sprichwort vom „…Propheten im eigenen Land…“!

Advertisements

~ von artstage - Oktober 8, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: